2013

Jahresarchive

  • Funktionstheorie (3) — Erweiterte Funktionen

    Außer den Haupt- und Neben­funk­tio­nen tau­chen in Stü­cken noch diver­se Drei- oder Mehr­klän­ge auf, die nicht dem Ton­ma­te­ri­al der jewei­li­gen Ton­art ange­hö­ren. Dabei kann es sich um fol­gen­de Funk­tio­nen han­deln: Zwi­schen­do­mi­nan­ten und die Dop­pel­do­mi­nan­te Bei einer Zwi­schen­do­mi­nan­te han­delt es sich um die Domi­nan­te des nach­fol­gen­den Akkor­des. Also um Domi­nan­ten der Haupt- und Nebend­rei­klän­ge. Bei­spie­le: Wenn sich […]

  • Musiktheorie - Harmonielehre: Funktionstheorie - Nebenfunktionen | PianoTube © Jerzy Sawluk - pixelio.de

    Funktionstheorie (2) — Nebendreiklänge

    Jeder Haupt­drei­klang (Toni­ka, Sub­do­mi­nan­te und Domi­nan­te) hat einen Par­al­lel­klang, der im Abstand einer klei­nen Terz nach unten steht. Die­se Nebend­rei­klän­ge befin­den sich auf der 2.,3. und 6. Stu­fe. Sie gel­ten glei­cher­ma­ßen für alle Dur-Tonleitern. Hier ver­an­schau­licht am Bei­spiel von C‑Dur: »kli­cke« aufs Bild für eine grö­ße­re Bild­an­sicht Hier noch ein­mal ver­an­schau­licht mit den Funk­ti­ons­be­zei­chun­gen: »kli­cke« […]

  • Musiktheorie - Tonarten (1) Dur-Tonarten| PianoTube

    Tonarten (1) — Dur-Tonarten

    Sämt­li­che Stü­cke ste­hen in bestimm­ten Ton­ar­ten. Das bedeu­tet: Steht ein Stück zum Bei­spiel in der Ton­art C‑Dur, so ver­wen­det das Stück größ­ten­teils die Töne der C‑Dur Ton­lei­ter und der Grund­ton ist ent­spre­chend das „C”. Im Grun­de bedeu­tet also der Satz „Das Stück steht in der Ton­art G‑Dur” nichts ande­res als „Das Stück benutzt vor allem […]