Erweiterte Akkorde (Vierklänge)

Spä­tes­tens seit dem Auf­kom­men der Jazz-​Musik wer­den nicht mehr nur Dreiklang-​Akkorde als kon­so­nant, al­so als sub­jek­tiv wohl­klin­gend emp­fun­den, son­dern auch Vierklang-​Akkorde, in de­nen ei­gent­li­ch so­gar ein dis­so­nan­tes In­ter­vall vor­kommt.