Auswendig lernen

  • 6 Gründe, warum du deine Stücke
    auswendiglernen solltest

    Ein Stück von An­fang an aus­wen­dig zu ler­nen lohnt si­ch aus 6 Grün­den: Das ist na­tür­li­ch der Ide­al­fall. In der Rea­li­tät sieht das lei­der bei den meis­ten Kla­vier­spie­lern an­ders aus, denn das The­ma „wie“ ler­ne ich am bes­ten aus­wen­dig ist nicht Ge­gen­stand des Kla­vier­un­ter­richts. Die, die nach jah­re­lan­gem Pro­bie­ren ei­ne Me­tho­de für si­ch ge­fun­den ha­ben, be­hal­ten […]

  • Drei Auswendiglern-​Methoden

    Die Durchspiel-„Methode“ Von An­fang bis En­de – im­mer wie­der Lei­der die gän­gigs­te Form des Übens. Haupt­säch­li­ch wird da­bei das Fin­ger­ge­dächt­nis be­an­sprucht. In den meis­ten Fäl­len bleibt der An­fang des Stücks, am bes­ten im Ge­dächt­nis, da die­ser am meis­ten ge­spielt wor­den ist. Dar­über hin­aus ist das Ge­dächt­nis am An­fang ei­ner Übepha­se no­ch fri­sch und das Ge­hirn sehr auf­nah­me­fä­hig. […]