November 2013

Monatsarchive

  • Tonleitern (5): Blues-Tonleiter

    Moll-Bluestonleiter Die Moll-Bluestonleiter ist eine Moll-Pentatonik-Tonleiter, der eine verminderte Quinte als blue note hinzugefügt wird. Sie besteht also aus 6 Noten (I bIII IV #IV V bVII I / 1 m3 4 b5 5 7) bzw. Man kann zur obigen Tonleiter eine große Terz hinzufügen und erhält dann folgende Tonleiter: Dur-Bluestonleiter Die Dur-Bluestonleiter besteht aus […]

  • Tonleitern (4): Pentatonische Tonleiter

    Die früheste Musik der Menschheitsgeschichte war [tooltip tip=“Pentatonik, griech.: Fünftönigkeit“]pentatonisch[/tooltip] und kennzeichnet bis heute die Musik vieler indigener Völker. Es gibt auch einige Instrumente, die pentatonisch gestimmt sind, z.B. der schottische Dudelsack, die griechische Kithara, die japanische [tooltip tip=“Bambuslängsflöte“]Shakuhachi[/tooltip], das indonesische Gamelan und die finnische Kantele. Viele Volkslieder sind pentatonisch und einige Kinderlieder benutzen Ausschnitte […]

  • Musiktheorie - Erweiterte Akkorde | PianoTube | © Niki Odolphie - flickr CC by 2.0

    Erweiterte Akkorde (Vierklänge)

    Spätestens seit dem Aufkommen der Jazz-Musik werden nicht mehr nur Dreiklang-Akkorde als konsonant, also als subjektiv wohlklingend empfunden, sondern auch Vierklang-Akkorde, in denen eigentlich sogar ein dissonantes Intervall vorkommt. Dominant-Septakkord Der bekannteste Vertreter der Vierklänge ist mit Sicherheit der Dominant-Septakkord. Bei diesem Akkord fügt man einem Dreiklang noch eine kleine Terz bzw. vom Grundton aus […]

  • Schritt 2: Alle weiteren Akkorde finden

    Den ersten Akkord (Tonika) finden Bevor Du die­sen Kurs machst, soll­test Du Dir den Kurs Funk­ti­ons­theo­rie (1) unter „Musiktheorie – Harmonielehre“ ansehen. Dort lernst Du, wel­che Funk­tion die ein­zel­nen Akkorde inner­halb einer Ton­art erfül­len und in wel­cher Bezie­hung sie zuein­an­der ste­hen. Du hast den Grundton des Songs, den Du spielen willst, herausgehört. Dieser Ton ist […]

  • Warum üben nicht gleich üben ist

    Die wohl beliebteste Methode zu üben, ist, eine Stelle, die nicht klappt, so oft zu wiederholen bis sie klappt. Mehr über die Durchspiel-Methode erfahren Beim klassischen Klavierunterricht zählt oft nur das Ergebnis. Wie man es erreicht – mit welchen Mitteln – wird dabei dem Schüler überlassen. Fragt man Klavierschüler, wie sie üben, antworten 9 von […]